Tipico veröffentlicht Bericht zur Unternehmensverantwortung für das Jahr 2020

Auch nach einem Jahr voller Herausforderungen durch die COVID-19-Pandemie hat Tipico durch nachhaltige Unternehmensentscheidungen nicht nur seine Position als Marktführer gestärkt, sondern gleichzeitig auch seine Maßstäbe im Bereich der Unternehmensverantwortung weiterentwickelt. Der Corporate Responsibility Report 2020 zeigt, wie Tipico durch eine Vielzahl erfolgreicher Initiativen und nachhaltiger Aktivitäten seiner Verantwortung als vertrauensvoller und verantwortungsbewusster Corporate Citizen gerecht wird.

Der Bericht stellt im Detail eine Reihe von Projekten, Maßnahmen und Schlüsselindikatoren aus den Bereichen Mitarbeiter, Produktsicherheit, Compliance, Gesellschaft, Umwelt und Lieferkette vor, welche zusammen mit einer konsequenten Unternehmensethik die Werte und das Engagement der Tipico Gruppe unterstreichen. So hat das verantwortungsvolle Verhalten des Unternehmens maßgeblich dazu beigetragen, dass Tipico unter den ersten Anbietern war, die im Oktober 2020 erstmals eine deutschlandweit gültige Sportwetten-Konzession erhalten haben. Weitere Beispiele für erfolgreiche Bestrebungen der Tipico Gruppe sind die Zusammenarbeit mit einem Whistleblowing-Ombudsmann oder auch die Förderung gesellschaftlicher Projekte, zum Beispiel des Naturparks Schwarzwald. Auch im Bereich Energie & Ressourcen ist verantwortungsvolles Handeln die Prämisse im Vorgehen der Tipico Gruppe. So konnten beispielsweise die CO2-Emissionen (Scope 1) um rund 33 % im Vergleich zum Vorjahr reduziert werden.

Weitere Details finde Sie im Corporate Responsibility Report 2020 – der jederzeit hier abrufbar ist.

Tipico veröffentlicht Bericht zur Unternehmensverantwortung 2019

Tipico veröffentlicht diesen Bericht zu einem Zeitpunkt, an dem Menschen weltweit gegen die COVID-19-Pandemie kämpfen, die für alle Unsicherheiten und Veränderungen mit sich bringt. Es ist zwar noch zu früh, um die langfristigen Folgen der Krise zu beschreiben, aber etwas ist offensichtlich geworden: Im Rahmen der Pandemie wurde auch eine Vielzahl positiver Initiativen ins Leben gerufen, die zeigen, dass nachhaltige Veränderungen in allen Bereichen möglich sind.

Das Gleiche gilt für Tipico: Unternehmensverantwortung (Corporate Responsibility) bedeutet, das Unternehmen erfolgreich und nachhaltig zu gestalten. Mit Stolz präsentiert Tipico daher seinen Corporate Responsibility Bericht 2019, der umfangreiche Informationen über die Aktivitäten des Unternehmens im Sinne eines vertrauensvollen und verantwortungsbewussten Corporate Citizen enthält. Der Bericht hebt eine Reihe von Projekten und Schlüsselindikatoren hervor, die zeigen, wie der Marktführer für Sportwetten nachhaltige Unternehmensentscheidungen in sein gesamtes Handeln integriert und damit bessere Ergebnisse für alle Interessengruppen und Gemeinschaften erzielt. Der Bericht erhöht die Transparenz und hilft allen Beteiligten, die Werte und das Engagement von Tipico besser zu verstehen.

Im Jahr 2019 stieg sowohl das Vertrauen in die Marke Tipico als auch die Zufriedenheit der Kunden mit dem Produkt. Tipico hat mehr als 280.000 aktive Online-Nutzer an einem Bundesliga-Spieltag und wurde auf Platz 6 der weltweit einflussreichsten Online-Glücksspielanbieter eingestuft. All dies ist das Ergebnis der nachhaltigen Unternehmenspolitik von Tipico. Es ist nicht nur das Resultat der Arbeit einiger weniger, sondern wird durch das Handeln jedes einzelnen Mitarbeitenden der Tipico Group sowie aller externen Kooperationspartner beeinflusst. Intern füllen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Tipico die Unternehmenswerte mit Leben und unterstützen Tipico bei der kontinuierlichen Verbesserung der Unternehmensleistung. Im Jahr 2019 konzentrierte sich Tipico daher auf die verstärkte Weiterbildung des Teams. Dazu wurde ein umfassendes Schulungsprogramm für die Führungskräfte angeboten und zudem sichergestellt, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an sämtlichen Compliance-Schulungen teilnehmen. Tipico vertraut darauf, dass sein ganzes Team die höchsten ethischen Standards anwendet und ist stolz darauf, dass sich im vergangenen Jahr zahlreiche Mitarbeitende durch freiwillige Workstreams aktiv an der Gestaltung der Unternehmenskultur beteiligt haben. Gleichzeitig hilft die externe Zusammenarbeit, die Ziele von Tipico zu erreichen. Seit 2018 ist Tipico Teil des UN Global Compact, der weltweit größten Nachhaltigkeitsinitiative, die es dem Sportwettenanbieter ermöglicht, sich mit Unterstützung der Vereinten Nationen auszurichten und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Tipico bekennt sich zu den Prinzipien der Initiative und wird weiterhin auf die gemeinsamen Ziele hinarbeiten.

Mit Stolz und voller Freude präsentiert Tipico nun nach einem erfolgreichen Jahr die Ergebnisse: Bericht zur Unternehmensverantwortung 2019

Mehr als 1 500 Bäume für Malta

Maximierung unseres positiven Einflusses auf die Umwelt! Diesem Motto folgend hat sich die Tipico Co. Ltd. dazu entschieden mehr als 1.500 Bäume auf der maltesischen Insel zu pflanzen – einen für jede Mitarbeiterin und jeden Mitarbeiter der gesamten Tipico Gruppe.

Die Projektidee begannen am 4. Oktober, als sich rund 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Zusammenarbeit mit vielen lokalen NGOs in verschiedenen Projekten auf der Insel engagierten. Für einen ganzen Arbeitstag wurden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Tipico freigestellt, sich in gemeinnützigen Organisationen ihrer Wahl zu engagieren. Der Tag begann im Office mit einigen Sitzungen externer Referentinnen und Referenten, die über Themen wie Möglichkeiten zur Reduzierung von Wasser- und Lebensmittelabfällen und über Biodiversitätsprojekte in Malta sprachen.

Eine der Gruppen arbeitete mit Ambjent Malta zusammen und pflanzte die erste Anzahl von 600 Bäumen im Ta’ Qali-Nationalpark. Ende Dezember wurde eine zweite Ladung von 950 Bäumen im Mediterranen Garten in Paola gepflanzt. Aufgrund der hohen Entwicklung der Insel sind ökologische Ausgleichsflächen und Parks von großer Bedeutung. Da der Mediterrane Garten ein öffentlicher Raum ist, werden die Bewohnerinnen und Bewohner auch von dem nahe gelegenen Erholungsgebiet profitieren.

Die gepflanzten Bäume bestehen aus einer Mischung aus Fasten- und Mittelmeerzypresse (Cipress), die durch ihr dickes und buschiges Wachstum eine Pufferwand entlang des Standorts bildet. Außerdem wurden mehrere Jerusalem-Kiefern (Prinjol) gepflanzt, die in Malta als häufigster Baum heimisch sind.

Darüber hinaus wurden auch einige Judasbäume (Sigra ta’ Guda) gepflanzt. Es handelt sich um kleine einheimische Bäume, die um den April herum blühen und dem Lebensraum eine violette Farbe verleihen. Um viele Vögel und Insekten anzulocken, wurden bei diesem Projekt auch fruchttragende Olivenbäume (Taz-Zebbug) und die typischen mediterranen Johannisbrotbäume (Harrub) gepflanzt.

Das Projekt ist Teil der Corporate Responsibility Strategie von Tipico. Das Unternehmen ist davon überzeugt, dass wirtschaftlicher Erfolg mit verantwortungsbewusstem Handeln einhergeht. Tipico hat deshalb die Bereiche identifiziert, die den größten Einfluss auf die ESG-Performance haben. Die Fortschritte zu allen wesentlichen Themen werden darüber hinaus in einem separaten Nachhaltigkeitsbericht dargestellt.