Tipico spendet 10.000 Euro an österreichischen Behindertensportverband

Fairplay, Teamgeist und Competition, all das konnten die E-Rolli-Fahrerinnen und Fahrer am vergangenen Wochenende beim Ottobock.Cup und Ottobock.Players Cup Fußballturnier in Wien unter Beweis stellen. Auch Tipico vertritt und fördert diese Werte. Daher hat Tipico der Fußball-Abteilung des österreichischen Behindertensportverband 10.000 Euro gespendet, aber nicht einfach so, sondern – passend zu Tipico – durch das Platzieren von Wetten. In Kooperation mit dem österreichischen Fernsehsender oe24 setzte ein Moderator des Senders auf 32 Runden der Tipico Bundesliga. Der kumulierte Gewinn der Tipps wurde von Tipico aufgerundet.

Die Übergabe des 10.000 Euro-Schecks von Tipico an den ÖBSV. Der Scheck wurde im Rahmen des Ottobock.Cups übergeben.

Übergeben wurde der Scheck von Luisa Schuemann, Corporate Responsibility Managerin bei Tipico: „Unser Ziel ist es den Sport zu fördern – da gehören neben den bekannten Partnerschaften wie mit dem FC Bayern natürlich auch lokale Projekte wie der Österreichische Behindertensportverband dazu.“ Der Behindertensportverband bietet verschiedene Arten von Fußball an: E-Rolli-Fußball, Blinden-Fußball, Fußball für mental behinderte Spielerinnen und Spieler und CP-Fußball. ÖBSV-Präsidentin Brigitte Jank war von den Spielen begeistert und unterstrich beim Gespräch mit Tipico die Rolle des ÖBSV für dem Behindertensport: „Wir sind als Verband die erste Anlaufstelle, wenn es um Sport für Menschen mit Behinderung geht. Im Fußball haben wir ein breites Angebot, dass wir dank der Unterstützung von Tipico und oe24 weiter ausbauen können.“ Das Turnier gewonnen haben übrigens die Knights Barmstedt aus Deutschland.