Juve dank „Ronaldo-Effekt“ im engen Favoritenkreis

  • Manchester City mit Quote von 5,5 Top-Favorit auf den Titel
  • Bayern München (Quote 10) im erweiterten Favoritenkreis
  • Dortmund und Schalke mit guten Chancen auf das Achtelfinale

Wer holt sich den Henkelpott? Welcher Superstar erzielt in diesem Jahr die meisten Tore? Wie stehen die Chancen des FC Bayern München sowie der anderen deutschen Mannschaften? Und ist Cristiano Ronaldo bei Juventus Turin zu stoppen? Tipico Sportwetten bietet auch in Europas Königsklasse wieder das beste Wettangebot!

Durch Ronaldos siebte Torjäger-Kanone in Folge Einsatz versiebenfachen

Cristiano Ronaldo dominierte die Champions League mit Real Madrid in den letzten Jahren nach Belieben. Mit unglaublichen 120 Toren hat der fünfmalige Weltfußballer nicht nur einen großen Anteil daran, sondern steht zudem unangefochten an der Spitze der Torschützenliste. Nun geht der Portugiese für Juventus Turin auf Torejagd. Die Quote bei Deutschlands führendem Sportwettenanbieter auf die siebte Torjäger-Kanone in Folge liegt bei 7,0. Die Italiener hoffen nun auf den „Ronaldo-Effekt“ und wollen nach 1996 endlich wieder auf Europas Fußballthron. Der Top-Favorit ist aber ein ganz anderes Team: Manchester City. Pep Guardiolas Starensemble startet nach dem Viertelfinal-Aus im letzten Jahr gegen den FC Liverpool mit einer Quote von 5,5 in den Wettbewerb. Danach folgen die Mannschaften aus Barcelona (6,5), Turin (7,5) und Paris (8,0). Wer auf Ronaldos spanischen Ex-Club wettet, kann seinen Einsatz sogar verzehnfachen.

Deutsche Mannschaften mit guten Chancen auf das Achtelfinale

Der FC Bayern München zählt ebenfalls zum erweiterten Favoritenkreis. Tipicos Buchmacher sehen die Bayern auf Augenhöhe mit Real Madrid. Die Münchner haben zwar wenig bis gar kein Geld in Neuzugänge investiert, sind aber dennoch klarer Favorit in ihrer Gruppe. Zumal der deutsche Rekordmeister in der Champions League traditionell eine starke Figur abgibt: Nach dem Gewinn des Henkelpotts 2013 kamen die Bayern drei Mal unter die besten vier. Im letzten Jahr war im Viertelfinale Schluss. Immer scheiterten die Münchner an einem spanischen Team. Kann Nico Kovac dieses Trauma beenden?

Für Borussia Dortmund, den FC Schalke 04 und die TSG 1899 Hoffenheim wäre es hingegen ein großer Erfolg, die Gruppenphase zu überstehen. Die Auslosung meinte es bereits gut mit den deutschen Mannschaften: Die Quote auf ein Weiterkommen von Borussia Dortmund in Gruppe A gegen Atletico Madrid, FC Brügge und den AS Monaco liegt bei 1,5. Auch die Schalker mit einer Quote von 1,55 in Gruppe D gegen Galatasaray Istanbul, Lokomotive Moskau und den FC Porto gute Chancen auf die nächste Runde. Schwieriger wird es für Hoffenheim in Gruppe F: Wer auf ein Achtelfinal-Einzug der Kraichgauer gegen Manchester City, Olympique Lyon und Schachtar Donezk wettet, kann seinen Einsatz bei Deutschlands Marktführer verdreifachen.

 

 

Quotenänderungen vorbehalten. Stand: 18. September 2018, 14:00 Uhr. Zum aktuellen Online-Wettangebot: www.tipico.de
18+. Glücksspiel kann süchtig machen. Hilfe unter www.spielerambulanz.de