Gewinnen die Bayern erneut den Telekom Cup?

Ein erster Härtetest vor der neuen Saison: Am Samstag, 15. Juli, steigt im Mönchengladbacher Borussia-Park die neunte Auflage des Telekom-Cups. Gastgeber Borussia Mönchengladbach begrüßt den deutschen Rekordmeister Bayern München sowie 1899 Hoffenheim und Werder Bremen.

Der FC Bayern München ist Favorit beim Telekom Cup. Gladbach gilt als Außenseiter im eigenen Stadion. Tipico präsentiert die Quoten.

David Alaba (Bayern München) konnte beim letzten Telekom Cup die Trophäe in die Höhe stemmen. Der FC Bayern ist auch dieses Mal favorisiert – aber wird sich der Favorit auch durchsetzen?

Erster Bayern-Titel für James Rodriguez?

Im Halbfinale trifft das Team um Neu-Münchener James Rodriguez auf die Hoffenheimer Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann. Die Tipico Buchmacher erwarten einen Sieg der „Roten“ nach der regulären Spielzeit von 45 Minuten (Quote 1,7). Sollte der Außenseiter Hoffenheim die Partie für sich entscheiden, kann mit einem Einsatz von 10 Euro ein Gewinn von 58 Euro eingestrichen werden (Quote 5,8).

Laut den Buchmachern wird Gastgeber Mönchengladbach im Finale auf die Münchener warten. Auf einen Sieg der Fohlen im ersten Halbfinale gegen Werder Bremen kann mit einer Quote von 2,35 gewettet werden. Bremer Fans können bei einem für sie günstigen Halbfinal-Ergebnis ihren Einsatz mehr als verdreifachen (Quote 3,5).

Auch im Finale ist der FC Bayern München Favorit, die Quote für einen Triumph des Teams von Trainer Carlo Ancelotti liegt bei 1,65. Gladbach werden Außenseiterchancen zugerechnet. Bleibt der Pokal am Niederrhein, können erfolgreiche Wetter ihren Einsatz vervierfachen (Quote 4,0).

Anmerkung: Quotenänderungen vorbehalten. Stand: 14.  Juli 2017, 10:00 Uhr. Zum aktuellen Online-Wettangebot: www.tipico.de
18+. Glücksspiel kann süchtig machen. Hilfe unter www.spielerambulanz.de